Posts in Category: What has been left

In all innocence


“Little Lamb,
Here I am;
Come and lick
My white neck;
Let me pull
Your soft Wool;
Let me kiss
Your soft face;
Merrily, Merrily,
We welcome in the Year.”

(W. Blake in Spring)
Liège (B)

Master Chef

“Mein Liebster hat zu Tische mich geladen
Und hatte doch kein Haus mich zu empfangen,
Nicht Holz noch Herd zum Kochen und zum Braten,
Der Hafen auch war längst entzwei gegangen.
An einem Fäßchen Wein gebrach es auch,
Und Gläser hat er gar nicht im Gebrauch;
Der Tisch war schmal, das Tafeltuch nicht besser,
Das Brot steinhart und völlig stumpf das Messer.”

(P. Heyse in Italienisches Liederbuch)
Ombret (B)

But soon it will be Christmas and we will be happy again!

Liège (B)

Monuments of consumerism

“In den angenehmen Büschen,
Wo sich Licht und Schatten mischen,
Suchet sich in stiller Lust
Aug’ und Herze zu erfrischen;
Dann erheb’t sich aus der Brust
Mein zufriedenes Gemüte,
Und lobsingt des Schöpfers Güte …”

(B.H. Brockes in Irdisches Vergnügen in Gott)
Bottrop (D)

The carriages are ready for a dream

"Schönen Wagen
Hab' ich bestellt,
Uns zu tragen
Durch die Welt.

Vier Heupferdchen sollen ihn
Als vier Apfelschimmel ziehn;

Sie sind wohl ein gut Gespann,
Das mit Rossen sich messen kann;
Sie haben Flügel,
Sie leiden nicht Zügel,
Sie kennen alle Blumen der Au',
Und alle Tränken von Tau genau.

Es geht nicht im Schritt;
Kind, kannst du mit?"

(F. Rückert in Kleiner Haushalt)
Colfontaine (B)