Les Avins en Condroz

“When I left my home and family
I was no more than a boy
In the company of strangers
In the quiet of the railway station
Running scared, laying low
Seeking out the poorer quarters
Where the ragged people go
Looking for the places only they would know.”

(Bob Dylan in The boxer)
Les Avins (B)

The anarchy in constructing

“O wär dein Haus durchsichtig wie ein Glas,
Mein Holder, wenn ich mich vorüberstehle!
Dann säh’ ich drinnen dich ohn Unterlaß,
Wie blickt’ ich dann nach dir mit ganzer Seele!
Wie viele Blicke schickte dir mein Herz,
Mehr als da Tropfen hat der Fluß im März!
Wie viele Blicke schickt’ ich dir entgegen,
Mehr als da Tropfen niedersprühn im Regen!”

(P. Heise from Italienisches Liederbuch)
Liège (B)

View on various time panels

“Over these things I could not see;
These were the things that bounded me;
And I could touch them with my hand,
Almost, I thought, from where I stand.
And all at once things seemed so small
My breath came short, and scarce at all.”

(E. St. Vincent Millay in Renascence)
Brussel (B)

Dropped into the quarry after all the adventures

"Erzähle mir doch etwas von den fremden Ländern, 
die du alle gesehen hast," sagte der Fuchs 
zu dem weit gereisten Storche.
Hierauf fing der Storch an, ihm jede Lache 
und jede feuchte Wiese zu nennen, 
wo er die schmackhaftesten Würmer 
und die fettesten Frösche geschmaust.
"Sie sind lange in Paris gewesen, mein Herr. 
Wo speiset man da am besten? 
Was für Weine haben Sie da am meisten 
nach Ihrem Geschmacke gefunden?"

(G.E. Lessing in Der Fuchs und der Storch)
Amay-Ampsin (B)

The tower of the water

"Des Menschen Seele
Gleicht dem Wasser:
Vom Himmel kommt es,
Zum Himmel steigt es,
Und wieder nieder
Zur Erde muß es,
Ewig wechselnd."

(J.W. von Goethe in Gesang der Geister über den Wassern)
Amay-Ampsin (B)

error: Content is protected !!