Denn wenn ihr mich ans Fenster stellt …

Denn wenn ihr mich ans Fenster stellt ...

“So laßt mich blühen still allein
Wie’s Veilchen auf der Au,
Das kennet nur der Sonnenschein
Und nur des Himmels Thau.

Denn wenn ihr mich ans Fenster stellt,
Wo andre Blumen stehn —
O weh, am Schimmer hangt die Welt!
Dann ist’s um mich geschehn.”

(August H. Hoffmann von Fallersleben in Sängers Wunsch)
Verviers (B)

error: Content is protected !!